Logo Pichler Holzbau
 
Holzbau Zimmerei Vorteile Begeisterung Holzbau Zimmerei Vorteile Freude Holzbau Zimmerei Vorteile Glück Holzbau Zimmerei Vorteile Zufriedenheit Holzbau Zimmerei Vorteile Vergnügen Holzbau Zimmerei Vorteile Zuhause
Pichler Haus Blog Facebook Grafik für Kontakthyperlink

News

Dienstag, 6. Februar 2018

Hochbeet Aktion

-20 %[mehr]

Mittwoch, 24. Januar 2018

Doppelcarport

Aktion[mehr]

Mittwoch, 10. Januar 2018

Rückblick 2017

Aufstockung [mehr]

Altbausanierung Fassade und Thermische Sanierung
Thermische Sanierung Fassade

Werte steigern mit der gedämmten Sanierfassade

ökologisch, wirtschaftlich und ästhetisch

Thermische Sanierung mit Pichler Holzbau

Dieses Projekt wurde in Kooperation mit der Firma Sto und Isocell entwickelt.

Eine optimierte Lösung für die Fassadendämmung im Passivhaus-Standard - eine Kombination der bewährten StoVentec Trägerplatte aus recyceltem Altglas mit einer Tragkonstruktion aus Holz-Doppelstegträgern.

Ökologische Lösung der Sanierung

Da es manche Untergründe nicht möglich machen bzw. nur mit hohem Aufwand verbunden sind, mit den herkömmlichen Lösungen zu sanieren, haben wir eine neue Lösung, mit höchsten ökologischen Standards entwickelt.

Die Idee für die Thermische Sanierung

Die besten Ideen entstehen, indem man Bewährtes neu kombiniert.

Jede einzelne Komponente der gedämmten Sanierfassade genügt höchsten Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Aus den Elementen ergibt sich ein innovatives Konzept, das den Klimaschutz in den Mittelpunkt rückt.


Die StoVentec Trägerplatte
besteht aus Blähglasgranulat,
das aus Recyclingglas
hergestellt wird.
                      
Die Isocell-Einblasdämmung
besteht aus widerstandsfähigen
Zelluloseflocken, die aus recycelten
Tageszeitungen hergestellt werden.
              
Eine wärmebrückenoptimierte
Tragkonstruktion
aus
Holz-Doppelstegträgern bildet den
Hohlraum für die Dämmebene.
  

Die StoVentec Trägerplatte bewährt sich bereits seit Jahren als Komponente des hinterlüfteten Fassadendämmsystems StoVentec: Fugenlos verarbeitet, erfüllt sie höchste Standards in ästhetischer und auch ökologischer Hinsicht.

Als Dämmung kommt eine Zellulosefaserdämmung der Firma Isocell zum Einsatz, die durch ein spezielles Recyclingverfahren aus Tageszeitungspapier hergestellt wird. Die Flocken sind brandbeständig, verrottungssicher und widerstandsfähig gegen Ungeziefer und Schimmelpilzbefall.

Die Tragkonstruktion basiert auf dem natürlichsten Baustoff, den die Natur uns bietet: Holz. Sie kann vollständig wiederverwertet werden.

 

Energieeffizienz die sich auch für Ihre Sanierung auszahlt

Mit der gedämmten Sanierfassade schneidet ein Gebäude um Klassen besser ab. Die Heizkosten reduzieren sich drastisch.

Die Energieeffizienz zahlt sich wirklich aus - die Umwelt, aber auch Ihre Geldbörse, profitieren von der gedämmten Sanierfassade und ihrer niedrigen Energiebilanz.

Die Holz-Doppelstegträger mit ihren schlanken Querschnitten minimieren Wärmebrücken und bilden eine Konstruktion, die für Niedrigenergie- und Passivhäuser geeignet ist.

 

Thermische Sanierung Fassade
Fassadensanierung

Vorteile dieser Fassadensanierung auf einen Blick:

  • Problemlöser für schwierige Untergründe
  • Unterkonstruktion aus Holz-Doppelstegträgern
  • extrem leichte Putzträgerplatte aus recyceltem Altglas
  • Zellulosefaserdämmung mit guter Dämmleistung
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
  • trockene, leichte & schnelle Montage
  • Kostenvorteil bei Vorfertigung
  • bewährte Anschlussdetails
  • ökologisch, wirtschaftlich, recycelbar

 

Gestalten Sie Ihre Fassade individuell

Auch optisch hat diese Fassaden Sanierung einiges zu bieten. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir zeigen Ihnen verschiedenste Lösungen.